Home

 



Projektgebiet PDF Drucken E-Mail

Das Projektgebiet erstreckt sich vornehmlich über die Südwestseite des Raxmassivs über die Gemeindegebiete von Kapellen, Altenberg und Schwarzau im Gebirge.

PICT2384_Berg2.jpgUnter den betreuten Steigen befinden sich so legendäre wie der Reißtalersteig (vom Preiner Gscheid auf die Heukuppe mit einer Frequentierung von 300 Alpinisten und mehr an schönen Tagen), so landschaftlich beeindruckende wie der Altenbergsteig (vom Gamseck über die Karreralm nach Altenberg) oder so anspruchsvolle wie die Wildfährte (von Hinternasswald durch die Kahlmäuer auf das Raxplateau).

Insgesamt sind ca. 35,8 km horizontale Steiglänge bei ca. 6.655 m Aufstiegshöhe durch die Alpine Gesellschaft Reißtaler in Betreuung. Davon verlaufen die Steige zu etwa
  • 45 % in der Waldregion
  • 15 % in der Latschenregion
  • 20 % durch Felswände
  • 20 % am Plateau der Rax

PICT2282_Berg4.jpg

Der folgenden Auflistung sind die neu zu beschildernden Wege der Alpinen Gesellschaft Reisstaler zu entnehmen. Die Wegnummern wurden im Jahr 2004 nach einer koordinierenden Sitzung mit den benachbarten Partnervereinen Österreichischer Alpenverein und Touristenklub vergeben (Arbeitsgebiet 10 – Mürzzuschlag).


 

Nummer

Steigname
Verlauf
824
Altenbergsteig; Grasbodenalmweg
Altenberg – Karrer – GH Moassa – Karreralm – Steinmandl beim Gamseck (Punkt 1849m) – Grasbodenalm – Ebnerhütte
824A
Wildfährte
Grasbodenalm – Abzw. Bärenloch
824B
Verbindungsweg
Grasbodenalm – Bärengraben – Ochsenhalt – Habsburghaus
825
Rosl-Payer-Weg (Koglergrabenweg); Gretchensteig;
Raxen – Koglerbauer – Reißtalerhütte – Karl-Ludwig-Haus
Alter Wetterkogelsteig
Variante Wetterkogel
Martinsteig
Variante Abzw. Gretchensteig – Karl-Ludwig-Haus
Bärenlochsteig; Bärengraben
Törl (Karl-Ludwig-Haus) – Bärengraben – Ebnerhütte – Bärenloch – Abzw. Wildfährte – Abzw. Kaisersteig (44) – (Hinternasswald)
826
Reißtalersteig
Preiner Gscheid – Emma Quelle – Wertner Schwaig – Reißtalerhütte – ehem. Lackenhofer Hütte (Punkt 1937m)
Zipperlingsteig
Variante Preiner Gschaid – Wertner Schwaig
826A
Reißtalersteig
Variante Abzw. zum Karl-Ludwig-Haus
831
Schutzsteig (ÖAV);
Redensteig; Kontrußsteig
Nasskamm – GH Moassa – Mitterbachstall – Gigleben – Abzw. Karreralm – Reißtalerhütte – Siebenbrunnenwiese (Waxriegelhaus)
Anm: Nasskamm – Moassa (Schutzsteig) vom ÖAV betreut
832
Fuchslochsteig
Abzw. Reißtalersteig – Einstieg Großes Fuchsloch – Karrer Alm
832A
Fuchslochsteig
Einstieg Großes Fuchsloch – ehem. Lackenhofer Hütte (Punkt 1937m)
833
Raxenmäuersteig
Reißtalerhütte – Kantnersteig – Törl (Abzw. Schlangenweg)
834
Karreralmweg; Verbindungsweg
Karrer Alm – Abzw. Redensteig – Abzw. Reißtalersteig
834A
Verbindungsweg
Variante Abzw. Reißtalersteig (Imhofrast; Punkt 1620m) – Abzw. Gretchensteig

PICT2422_Steig1.jpg

Folgende von der Alpinen Gesellschaft Reißtaler betreuten Klettersteige sind mit Drahtseilen, Leitern, Griffen und Trittstiften versichert:

  • Reißtalersteig, ca. 250 m
  • Gretchensteig, ca. 100 m
  • Raxenmäuersteig, ca. 80 m
  • Martinsteig, ca. 50 m
  • Altenbergsteig, ca. 200 m
  • Bärenlochsteig, ca. 300 m
  • Wildfährte, ca. 250 m